Mitgliederversammlung, Wahl der Kandidaten

Am 13.02.2019 hielt die Allgemeine Wählergemeinschaft Neuenkirchen (AWN) eine Mitgliederversammlung im Café Blohm ab. Hauptziel der Versammlung war die Wahl der Kandidaten für die Gemeindevertretungswahl am 26.05.2019. Nachdem der Vorstand die nahezu 30 Mitglieder begrüßt hatte, wurde das Wahlverfahren ausgiebig erklärt. Im Anschluss wurden Vorschläge aus dem Plenum gesammelt und die Vorgeschlagenen stellten sich kurz vor. Dann waren die Mitglieder gefragt und wählten in drei Wahlgängen ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl.

Nach geheimer Wahl wurden folgende Kandidaten gewählt:
Frank Weichbrodt, Susanne Wischnewski, Peter Zabel, Sabine Duffner, Kirsten Breitsprecher-Kranz, Sven Glitsch, Frank Schröder, Bodo Filbrich, Rudolf Kirchner, Ralf Kröske, Hans-Werner Dünweg, Elke Hofmann und Inga Raunheimer.

In Zeiten zunehmender Verdichtungen am Arbeitsplatz und mit Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, dankte der Vorstand den Bewerbern um die Mandate für die Bereitschaft zur Kandidatur und für die Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unserer Gemeinde Neuenkirchen.

Im Anschluss wurde der Kandidat der AWN für die Position des Bürgermeisters gesucht. Der derzeitige Amtsinhaber Frank Weichbrodt erklärte, dass er nach intensiven Überlegungen und vielen Gesprächen bereit sei, wieder für die Wahl des Bürgermeisters anzutreten. Da es keine weiteren Vorschläge aus dem Plenum gab, kam man zur Abstimmung. Frank Weichbrodt erhielt die einstimmige Zustimmung der Mitglieder und ist somit der Kandidat der AWN für den Posten des Bürgermeisters der Gemeinde Neuenkirchen.

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte der Vorstand für die rege Teilnahme und wies noch auf einige Neuerungen hin. So ist geplant, kurzfristig eine Homepage der AWN zu erstellen, damit alle Bürger die Gelegenheit haben sich noch besser über die AWN zu informieren. Hier sollen neben den Kontaktdaten des Vorstandes, die Ziele der AWN und natürlich aktuelle Entwicklungen für alle Bürger transparent kommuniziert werden.