12. Stammtisch der AWN im Cafe Blohm

Zum 12. Stammtisch im Café Blohm ergaben sich wieder interessante Gespräche. Dr. Matthias Manthei, Mitglied des Landtages und des Kreistages, war geladener Gast. Im Mittelpunkt stand die Finanzierung des Katastrophenschutzes. Am 10.09.2020 wird es erstmals einen landesweiten Warntag geben. An diesem Tage werden die Sirenen im gesamten Land einer Funktionsprobe unterzogen. Die Gemeinde Neuenkirchen ist gerade dabei, eine neue Sirene anzuschaffen. Der Preis hierfür liegt bei etwa 13.000 €. Weitere Themen waren Möglichkeiten der Förderung von Ausrüstung und Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr. Da die Haushalte von Kreis und Land für das kommende Jahr noch nicht aufgestellt sind, konnte Dr. Manthei nur von den Absichten und von möglicherweise realisierbaren finanziellen Mitteln berichten. Eine konkrete Aussage zur Finanzierung von Feuerwehr und Katastrophenschutz kann erst erfolgen, wenn die Haushalte aufgestellt und genehmigt sind. Eine Förderung von Feuerlöschteichen sei selten, so Dr. Manthei. Er verwies auf die Möglichkeit von unterirdischen Löschwasserzisternen, die geringe bis keine Wartungskosten nach sich ziehen. Er erklärte zudem die Situation zur Kreisstraße 2. Sobald der Haushalt des Landkreises Vorpommern-Greifswald genehmigt ist, komme Bewegung in die Sache. Frühestens ab September 2020 könnten nach dem derzeitigen Planungsstand die Bauarbeiten für den Bauabschnitt von Neuenkirchen bis zur Kreisstraße 3 beginnen.